Wilhelmstrasse - Langen - Hessen

Start
Wilhelmstrasse
Langen
Hessen
Links
Kontakt

Seite vom 12.08.2017, 11:58
*

Historische Karten von Hessen

 

Historische Karten und Ansichten aus verschiedenen Jahrhunderten, zur Verfügung gestellt von der Mährischen Landesbibliothek (MZK), überwiegend aus der sog. Kartensammlung Moll.

 

 

Stadtansicht Frankfurt 1572 (#)

MZK: Civitas Francofordiana ad Moe / Georg Braun, zwischen 1572 und 1617


1572

 

 

 

Mainz, ca. 1618 - 1623 (#)

MZK: Mogvntia, Germaniae Metropolis, ad Rheini ripas Vrbs celeberrima, mercatorum frequentiâ, dero et Vniuersitate claret Ments, (Peter Brachel)



 

 

 

Frankfurt, ab 1619 (#)

MZK: Merian, Matthaeus: Francofurti ad Moenum, Urbis Imperialis, Electioni Rom: Regum atq; Imperatorum Consecratae, Emporiique tam Germaniae quam totius Europae Celeberrimi Accurata delineatio] [Nobilissimis, Magnificis, Amplissimis, Prvdentissimisq; D. Dnn. Praetori, Consvlibvs, Scabinis, et Senatoribvs, Inclytae Vrbis et Reipvbl. Francofvrtensis .... (zwischen 1619 und 1650) Zusammengesetzt aus diesen vier Seiten: 1) 2) 3) 4)



Siehe auch hier

 

 

 

 

Hessen zwischen 1630 und 1646 (#)

MZK: Hassia Superior Cum tractu Rheni ac Moeni atq; adiacente Archiepiscopatu Moguntino



 

 

 

Mainz 1633 (#)

MZK: Wahre Bildnuß der Statt Maintz sampt den newen Schantzen, Schiffbrucken, vnd Leger, wie dieselbe Woriger Zeit im Wesen Stund Anno 1633



 

 

 

Ansicht Frankfurt 1631 (#)

MZK: Franckfurt am Mayn und wie Ihro Königl. May. Gustaus Adolphus aus Schweden Ao. 1631 den 17. November mitt dero Armee Ein- und durch gezogen : Die Affenpfort zu Sachsenhausen, G. Bodenehr



 

 

 

 

 

Umgebung von Frankfurt (ca. 1638) (#)

MZK: Novam Hanc Territorii Francofvrtensis... Johan. et Cornel. Blaeu, (zwischen 1638 und 1645)


Frankfurt

 

 

 

Gustavsburg im 17. Jhd (#)

MZK: Abriß und gelegenheit der Newerbawten Schwedischen Festung Gustavusburg undten am Auslauff des Mayns in den Rhein / Gustaviburgvm



 

Römische Artefakte bei Gustavsburg (#)

MZK: Abriß der Romanischen Antiquiteten und Bildern so in erbawung der Gustatsburg vnter der erden gefunden worden



 

 

 

Amöneburg 1640 (#)

MZK: Die Statt Amöneburg, von den Kays. eingenohmen Anno 1640. den 6. Nouembr. (M. Merian, 1646)



 

 

 

 

Ansicht Wiesbaden gegen 1646 (#)

MZK: Wißbaden, Merian



 

 

 

Ansicht Rüsselsheim gegen 1646 (#)

MZK: Rüsselsheim, Merian



 

 

 

Ansicht Hanau gegen 1646 (#)

MZK: Hanau, Merian



 

 

Ansicht Bad Homburg vor der Höhe gegen 1646 (#)

MZK: Homburg vor der Höhe, Merian



 

Ansicht Mainz gegen 1646 (#)

MZK: Meintz Gegen Occidens, Merian



 

 

 

Hofheim 1646 (#)

MZK: Hofheim, M. Merian, 1646



 

 

 

Ansicht Königstein / Lahnstein 1646 (#)

MZK: Königstein, M. Merian, 1646



 

 

 

 

Ansicht Frankfurt gegen 1646 (#)

MZK: Francofurtum ut uersus Orientem Uisitur. Die Steinerne Brücke zu Franckfurt, Merian



 

 

Ansicht Nidda gegen 1646 (#)

MZK: Nidda, Merian



 

 

 

Ansicht Darmstadt / Dillenburg gegen 1646 (#)

MZK: Darmstatt / Dillenberg, Merian



 

 

 

Ansicht Kelsterbach gegen 1646 (#)

MZK: Kelsterbach, Höhst, Merian



 

 

 

Ansicht Gross-Gerau gegen 1646 (#)

MZK: Gerau, Merian



 

 

 

 

 

Ansicht Homberg (Ohm) gegen 1646 (#)

MZK: Homburg, Merian



 

 

 

 

Ansicht Homberg (Efze) gegen 1646 (#)

MZK: Hohmburg, Merian



 

 

 

 

 

Ansicht Offenbach gegen 1646 (#)

MZK: Offenbach, Merian



 

 

Ansicht Steinheim (Hanau) 1646 (#)

MZK: Steinheim, M. Merian, 1646



 

 

 

 

 

Drei Karten von Hessen (ab 1640) (#)

Die nächsten drei Karten ähneln sich sehr, offenbar Kopien voneinander aus unterschiedlichen Zeiten, jedoch nicht identische Druckplatten.

 

Hessen zwischen 1640 und 1678 (#)

MZK: Pars Occidentalis Temporalis Archiepiscopatvs, et Electoratvs Mogvntinensis, nec non Superioris et inferioris Comitatus Cattimellebogensis ex novissimis Scriptis desumpta, per Dn. Sanson Geographum Ordinarium Regium Francofurti ad Moenum in Officina Johannis Georgi Waltheri prope. Basilicam Divi Bartholomaei ; Martin Häiller sculp. Frfort. / Verlagsangaben: Francofurti ad Moenum : in Officina Johannis Georgi Waltheri, (zwischen 1640 und 1678)


Hessen

 

 

 

Hessen zwischen 1721 und 1774 (#)

MZK: Partie Occidentale du Temporel de l'Archevesché et Eslectorat de Mayence et le Haut et Bas Comté de Catzenellenboge Tirés de Memoires les plus Nouueaux Par le Sr. Sanson, Geographe Ordinaire du Roy / Verlagsangaben: A Amsterdam : Chez Jean Cóvens et Corneille Mortier Avec Privil., (zwischen 1721 und- 1774)


Hessen

 

Hessen 1700 (#)

MZK: Partie Occidentale du Temporel de l'Archevesché et Eslectorat de Mayence et le Haut et Bas Comté de Catzenellenboge Tirés de Memoires les plus Nouueaux Par le Sr. Sanson, Geographe Ordinaire du Roy / Verlagsangaben: A Paris : Chez H. Iaillot, joignant les grands Augustins aux deux-Globes Auec Priuilege Au Roy pour Vingt Ans, 1700


HESSEN

 

Beispiele für Unterschiede zwischen den Karten: 1640 vs. 1721 (Sunlingen!)







Beispiele für Unterschiede zwischen den Karten: 1640 vs. 1700



Beispiele für Unterschiede zwischen den Karten: 1721 vs. 1700







 

 

 

 

Ansicht Homberg (Efze) 1648 (#)

MZK: Belegerung des Schlosses Homburg im Unter Fürstenthum Hessen Wie sol. durch Se. Gen. Wachtmei. Rabenhau Eingenomen Ao. 1648 (C. Merian)



 

 

 

 

 

Umgebung von Frankfurt (ca. 1640 bis 1658) (#)

MZK: Territorivm Francofvrtense / Amstelodami : Apud Ioannem Ianßonium, (zwischen 1640 und 1658)


Frankfurt

siehe auch

 

 

Ansicht Frankfurt 1680 bis 1700 (#)

MZK: Francfurt am Main (Frederik de Wit)



 

 

 

 

 

Rheinverlauf um 1693 - 1697 (#)

MZK: Carte Tres exacte du Theatre de la Guerre Sur le Rhein



 

 

 

Mainz, ca. 1681 bis 1700 (#)

MZK: Maintz, Frederick Wit, zwischen 1681 und 1700



 

 

 

Umgebung von Frankfurt (ca. 1683 bis 1719) (#)

MZK: Territorivm Francofvrtense / Amstelodami : Apud G. Valck, et P. Schenk, (zwischen 1683 und 1719)


Frankfurt

Diese Version ist identisch mit obiger Version (zwischen 1640 und 1658) ausser:

 

 

Umgebung von Mainz, zwischen 1693 und 1710 (#)

MZK: Maintz, Nicolas Person, zwischen 1693 und 1710


Mainz

 

 

 

Ansicht Rüsselsheim zwischen 1701 und 1750 (#)

MZK: Rüsselsheim (G. Bodenehr)



 

 

 

 

 

Südhessen zwischen 1701 und 1725 (#)

MZK: Circuli Franconiae Pars Occidentalis exhibens simul integrum fere Electoratum Moguntinum Quem unacum Tractu Totius Moeni Fluminiss Reverendißimo et Eminentißimo Principi ac Dno. Dno. Lothario Francisco S. Sedis Mog. Archi Episc. Bambergensi, Domino suo Clomentißimo humillime offert - Unterer und Mindere Theil des Gantzen Hochlöbl. Fränckishen Craisses, mit welchem zugleich das Ertz-Stift und Chur Fürstentum Mayntz Sampt denen noch übrigen, fränck: Staaten, als da seind die Grafsch, Wertheim, Reineck und Erpach nebst der angräntzenden Nideren Chur Pfaltz am Rhein in dieser Tafel angezeigt werden



 

 

 

Ansicht Homberg (Efze) zwischen 1701 und 1750 (#)

MZK: Homburg an der Höhe, dargestellt ist offenbar Homberg (Efze)



 

 

 

 

 

 

Bensheim zwischen 1716 und 1750 (#)

MZK: Bensheim In der Berg Strass G. Bodenehr zwischen 1716 und 1750



 

 

 

 

 

 

 

Frankfurt und Umgebung ca. 1716 (#)

MZK: Franckfurt mit der Gegend auf 2 Stund. G. Bodenehr fecit et Excudit / zwischen 1716 und 1730


1716

große Version

 

 

 

 

Ansicht Frankfurt 1719 (#)

MZK: Franckfurt am Main Wie es Ao. 1719 zwischen den 26. und 27. Iunij den grausamen Brand erlitten, G. Bodenehr



 

 

 

Ansicht Frankfurt ab 1719 (#)

MZK: Fracofurtum (Leopold)



 

 

 

 

 

Ansicht Frankfurt, zwischen 1719 und 1750 (#)

MZK: Die Franckfurther Brücke über den Mayn gegen Oosten anzusehen (G. Bodenehr, zwischen 1719 und 1750)



 

 

 

 

Heppenheim, zwischen 1719 und 1750 (#)

MZK: Heppenheim an der Berg Strass (G. Bodenehr, zwischen 1719 und 1750)



 

 

 

 

Mainz, zwischen 1720 und 1750 (#)

MZK: Moguntiaci Maynz / Iohan Christian Leopold



 

 

 

Rheinverlauf 1720 (#)

MZK: Le Cours du Rhein, depuis Spire jusqu'a Mayence Aux Environs du quel se trouve le Palatinat et Electorat du Rhein lévêché de Worms, le Haut Comté de Catzenellenboghen, l'Archevêché et Electorat de Mayence



 

 

Ansicht Darmstadt im 18.Jhd (#)

MZK: Darmstatt. Die Hoch Fürstl. Hessische Residentz G. Bodenehr fec. et exc. Aug. V.



 

 

Ansicht Darmstadt im 18.Jhd (#)

MZK: Darmstadt G. Bodenehr



 

 

 

 

Ansicht Frankfurt 1725 bis 1750 (#)

MZK: Frankfurt am Mayn (Jeremias Wolf)



 

 

 

Frankfurt ca. 1725 (#)

MZK: Franckfurth, G. Bodenehr fec. et exc., (zwischen 1719 und 1725)



 

 

 

Hessen (zwischen 1730 und 1760) (#)

MZK: Archiepiscopatus et Electoratus Moguntinus ut et Comitatus Uterq; Catimelibocens, Wertheimensis Erpacens, aliaeq; insertae et consines Regiones / accuratissime delineatae per Matthaeum Seutter, Chalcogr. August



 

 

 

 

 

Rheinverlauf 1734 (#)

MZK: Charte Geographique De la Campagne Du Haut Rhin Pour L'anne MDCCXXXIV mit Erklärenden Texten und 8 Nebenkarten: Neu Breysach, Alt Breysach, Straßburg, Fort Louys, Mainz, Manheim, Philippsburg, Landau



 

 

Hunsrück 1735 (#)

MZK: Ein Theil des Hundsrucks mit den angraenzenden Maynz u. Trierischen Laendern : in IV. Sectionen ... in Verlag gegeben. an die Homaennisch: Erben C. Privil. S.C.M. Sectio IV (zwischen 1735 und 1742)


Beschreibung für das Bild

 

 

 

 

 

 

 

Ansicht Marktplatz Frankfurt gegen 1738 (#)

MZK: Prospectus fori Francofurti ad Moenum = Prospect des Marckts zu Franckfurt am Mayn, Salomon



 

 

 

 

Südhessen zwischen 1739 und 1775 (#)

MZK: Moguntini Archiepiscopat' et Electoratus nec non Comitatuum Utriusque Cattimeliboci Verthemensis & Erpachiensi aliarumque insertarum & adjacentium Regionum accuratissima ...



 

 

 

 

Gegend um den Rhein 1743 (#)

MZK: Neu Accurate Geographische Mappa Des Ober und Unter Rhein Stroms Von Alt und Neu Breusach. bis Nacher Maintz, wie auch deren Vöstungen und anderen Haltbahren Örthen und Solche sich dermahlten Anno 1743 Befinden



 

 

 

Gegend zwischen Franckfurt und Aschaffenburg 1743 (#)

MZK: Geographische Vorstellung der Gegend zwischen Franckfurt und Aschaffenburg darinen beyde kriegende Armeen, wie sie gelagert, und alle so wohl große als kleine Öhrfer, Waldungen, Flüß, Teich, sambt allen Gränitz Scheidungen auf das accurateste dargestellet seynd. Gemeint ist offenbar die Schlacht bei Dettingen 1743



 

 

 

Seligenstadt, Schlacht bei Dettingen, 1743 (#)

MZK: Gründliche Vorstellung des bey Dettingen den 27 Juny lauffenden 1743 Jahrs vorbeygegangenen hitzigen Treffen zwischen denen Englisch königl. Hohen Allirten und feindl Frantzösischen Armeen wie solche aus ihren Laagern angerucket und das gantze Treffen formiret haben sambt den Einbruch und Flucht deren Feinden. Litt A. Das frantzösische Laager, welches vor der Action jenseits längst des Mayens an Ordre de Bataille gestanden, und nachgehends bey Litt B. durch Seeligenstadt über die 2 geschlagene Schif Brucken marschiret, und sich dißeits in Schlacht Ordnung gestellet hat in ein Treffen. Dahingegen bey Litt C. die allirte königl. Armee auch aus ihren Laager aufbrache, undund durch den Wald b(ey) Litt D. vorruckte, alwo sie sich en Ordre de Bataille formirten, welchen aber der Feind nicht so vil Zeit laßen wollte, sich volkomen zu stellen, sondern es griffen deßen Haus Trouppen solche unvermuther an, wurde aber von denen Allirten tapfer zuruckgetrieben, und nach einen entsetzlichen Feuer genöthiget, mit einen großen Verlust bey Litt E. die Flucht zu ergreifen, und sich vollends gar uber den Mayn zu ziehen.



 

 

 

 

Hessen 1751 (#)

MZK: Landgraviatvs Hasso-Darmstadini ...


1751

 

 

 

Schlacht bei Bergen, 1759 (#)

MZK: Bataille de Bergen prés Francfort Gagnée par M. le Duc Broglie Lieut. General des Armées du Roi & Commandant l'Armée du Main, sur l'Armée des Alliés aux Ordres de M. le Prince Ferdinand le 13. Avril 1759. Explication des Lettres Relatives au Plan



Vergleiche auch