Wilhelmstrasse - Langen - Hessen

Start
Wilhelmstrasse
Langen
Hessen
Links
Kontakt

Seite vom 19.01.2021, 13:18
*

Karten Hessen (HStAD) Teil 1

siehe auch Teil 2

Historische Karten aus verschiedenen Jahrhunderten, aus den Beständen des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt.

 

 

Erzhäuser und Egelsbacher Schlag, 1560 (#)

HStAD P 1 144: Karte von Feld- und Wiesenstücken mit Erzhäuser und Egelsbacher Schlag, 1560



 

 

 

 

 

Südhessen 1565 (#)

HStAD P 1 No 152 : Stereographische Projektion des Gebietes zwischen Rhein und Main bis Dieburg mit Umrissen der Ortschaften und der hessen-darmstädtischen Landhege bzw. Hirschzaun



 

 

 

 

 

Südhessen 1576 (#)

HStAD P 1 No 155: Tabulam hanc Moguntiae geometrice absolvit R. Archiepiscopi moguntinensis geographus / Karte des Gebietes zwischen Rhein und Main mit Kostheim, Rüsselsheim, Raunheim, Mönchhof, Okriftel, Kelsterbach, Höchst, Nied, Schwalbach, Schwanheim, Frankfurt, Reichhof (= Riedhof), Hassloch, Sprendlingen, Gundhof, Königstädten, Mörfelden, (Langen), Nauheim, Egelsbach, Götzenhain, Trebur, Schneppenhausen, Erzhausen, Groß-Gerau, Erfelden, Wixhausen, Offenthal, Klein-Gerau und Arheilgen sowie der Landhege



 

 

 

 

 

 

 

Dreieicher Ringlandwehr 1600 (#)

HStAD P 1 No 691: Kartenskizze der Landwehr um Dreieichenhain und Langen



Text:

(1) oben links

  • Offenbach
  • Straß nach Springling
  • Götzenhainer Wald
  • Hege von dem Dizenbacher Schläg (herstoß?) und d. Steine sind ohngefehrlich 8.
  • Stein
  • Stein
  • will wieß
  • Rödermark
  • Götzenhainer Wald
  • Stein im App erlen
  • Heeg
  • Wießen ysenb.
  • Wießen im Röd mark
  • Dizenbach Weingarten
  • Straß nach Dizenbach
  • Schlag
  • Stein in derer Heng

(2) oben mitte

  • Weingarten
  • Stein in d. Heeg führend
  • Stein liegt(?)
  • Stein liegt(?)
  • Stein am Birken (oder Brücken?)
  • Götzenhainer Waldt
  • Reiterpfad
  • nach Ober Roden
  • Fußpfad
  • Stück Feldts in Rödermark gehörig
  • neben Stein(?)
  • die Grund Stein im feldt ufm (stick?)
  • Erlen Loochbaum

(3)oben rechts

  • Rödermarck
  • strittig orth
  • Lochbaum
  • Erlbach wießen
  • Offenthaler Wald

(4) mitte links

  • Götzenhainer Schlagk.
  • Sprendlinger Waldt
  • Sprendlinger Schlagk nach Frankfurt zu
  • Straß von Franckfurt

(5) mitte mitte

  • Offenthal
  • Götzenhain
  • Springmühl
  • Langen
  • Hain
  • Hainer Wald
  • Sprendlingen

(6) mitte rechts

  • yenb. schlagk.
  • Koberstadt
  • Heege
  • Hanauisch Koberstadt
  • Wießen --Hanauisch--
  • Koberstadt
  • Staß von Franckfurt uf Arheiligen
  • Beyerß Eich
  • Straß nach Arheilgen
  • Egelsbach
  • Land.... (Landgr.. Heeg?) zieht nach dem Born zu
  • Yßenburgisch Heeg

(7) unten links

  • Hinderfeldt
  • Sprendlinger Waldt
  • Sprendlinger Rostad
  • Schlagk nach Kelsterbach
  • Rostad

(8) unten rechts

  • Länger Schlagk nach Morfelden zu
  • Länger Marck

 

 

Langen / Koberstadt 1631 (#)

HStAD P 1 No 1426: Karte der Koberstadt, Forst (zu Langen) mit schematischer Darstellung des Gebietes zwischen Offenthal, Tiergarten, Dreieich, Langen und dem Forsthaus mit Einzeichnung der Grenze zwischen Isenburg und Hanau und des Wildzauns sowie der Grenze zwischen Hessen-Darmstadt und Hanau



 

 

Langen / Sprendlingen 1663 (#)

HStAD P 1 No 1962/1-2: Karte der Straße zum Dreieichenhain und dem Sprendlinger Wald

Ortsansichten und Seite mit Beschreibungen wichtiger Punkte





Text der Beschreibung:

  • A: der Grentzstein, so die Hessische und Ißenburgische Grentz scheidet
  • B: der Grentzstein, so die Ißenburg. und die Jenige Grentz, so Hanau und Ißenburg in Gemeinschaft haben, scheidet
  • C: der Buchschlag,
  • D: der Hainer Viehetrift,
  • E: die die Häge (Heege)
  • F: der Grenzstein, so die Ißenburg und Hessische Gräntz markiert
  • G: der Platz und ungefährliche Gegend, wo wir den Grafen von Ysenburg in dem Hainer Kirchweg (?) begegnet sind und wo wir still gehalten und miteinander geredet haben
  • H: der Graben, so die Hessische und Ißsenburger Grentz scheidet

(Danke an Gabriele Klein)

 

 

 

 

 

Langen 1724 / Landstraße von Bayerseich bis Langen (#)

HStAD P 1 No 794/1-2: Plan der Landstraße von Bayerseich bis Langen, Langen, 2. März 1724 , Schematisierte Stadtansicht; Berechnung der Pflasterungskosten (2 Blätter)





Text Blatt 1:

Plan oder Grundriß über die Landstrasen, welche durch Langen gehet, von Franckfurt zurück zu verstehen, maßgenau gezeichnet, ist die Landstrasen, und nimbt ihren anfang ahn dem Brücklein ahn der sogenannten bayrischen Eich, alß No. 1 das sogenannte Brücklein, 2 die Bach, so die Kreuzung scheidet, 3 ist nöthig eine Dohlen zu machen unter dem alten Plaster durch. 4 ist eine Hütten, wo zu Franckfurther mess zeith die Wacht ist, 5 ist eine Dohlen unter dem alten Plaster durch. 6 ebenfals eine Dohlen, und ist Anno 1705 vorgemeltes Plaster von dem Brücklein ahn biß No 6 über die Dohlen gemacht worden, wie ist das alte Plaster aber nöthig zu repariren und befindet sich auch, wie oben gemelt bey No 3, wie die Hrn Darmstätter auch verlangt eine Dohlen gemacht zu haben, und muß eine 1/2 ruth breit daß Plaster alß dann in den Orth neu gemacht werden, solches zu verstehen nach der Landstrasen, nach der laufenden ruth. Mehr ist wider abgeschlagen oder gemessen worden, an No 6 angefangen und abgeschlagen worden nach der laufenden ruth stücke weiß geg. Langen, alß nemblich wie hier folget, und die Hrn Darmstätter verlangt gemacht zu haben:
  • Erstlich ein Stück so lang ist 14 ruth,
  • e. ein Stück lang ist 22 ruth
  • e. ein Stück lang ist 10 ruth
  • e. ein Stück lang ist 10 ruth
  • e. ein Stück lang ist 14 ruth
  • e. ein Stück lang ist 18 ruth
  • e. ein Stück lang ist 16 ruth
  • e. ein Stück lang ist 25 ruth
  • e. ein Stück lang ist 18 ruth
  • e. ein Stück lang ist 16 ruth
  • e. ein Stück lang ist 13 ruth
  • e. ein Stück lang ist 7 ruth
  • e. ein Stück lang ist 20 ruth
  • e. ein Stück lang ist 17 ruth
  • e. ein Stück lang ist 20 ruth
  • Summa 230 ruth

Nun ist da Plaster in der breithung nöthig gemacht wann es soll gemacht werden 1 1/4 ruth nemblich zu verstehen 20 Schue breit, ... so solches Plaster nach der mayntzer Ruth 269 1/8 ruth, die ruth ad 256 Schue gerechnet, gleich wie daß alte Plaster ist gemacht worden in Anno 1705

Mehr auf der anderen Seithen von Langen gegen Franckfurt zu und zwar, wo es an jetzo die Herrn Darmstätter von erst wollen gemacht haben, ist gemeßen worden stückeweiß wieder wie folget geg. Franckfurt zu nach der länge und zwar an dem Stein, welcher roth gezeichnet wider angefangen zu messen.

  • Erstlich Stück so lang 36 ruth
  • e. ein Stück lang 32 ruth
  • e. ein Stück lang 15 ruth
  • e. ein Stück lang 14 ruth
  • Summa 97 ruth

Summa in allem an jetzo 327 1/2 ruth

welches sie verlang gemacht zu haben.

Und weilen solches Plaster also 1 1/4 ruth breit ist, nach dem alten Plaster zu verstehen 20 Schue, alß machet dieses Plaster nach der mayntzer ruthen 121 1/4 ruth auß ahn der Seithe Langen gegen Franckfurt zu sagen.

Es werden auch folgende Zwerg Dohlen 3 (die?) zu abführung des Wassers nöthig erachtet, von mauerwerck zu machen, wie hier folget. Erstlich ein ahn dem Häußlein, wo for gemeldet an der sogenannten Bayrischen Eich von 30 Schue lang 2 Schue breit im Lichten.

Ist p. eine von 25 Schue lang 2 Schue breit im lichten

eine von 24 Schue lang im lichten

Mehr in dem neuen Plaster, so von Langen geg. Franckfurt gemacht soll werden, ist nöthig eine Zwerch Dohlen von 26 Schue lang 2 Schue breit zu verstehen im Lichten.

Langen d. 2t May 1724

Unterthänigst Johannes Weydt ... meister

(Danke an Gabriele Klein)

Text Blatt 2 ähnlich.

 

 

Südhessen 1735 (#)

HStAD P 1 2147: Vorlage 1735; Einzeichnungen 1772 bzw. 1779 / Die Gegenden des Rheins von Speyer biss Mayntz nebst der Situation laengst der Bergstrasse zwischen dem Rhein und dem Odewaldt, dem Mayn und Necker ; Les Environs du Rhin depuis Spire iusqu'à Mayence, avec les pais adjacents de la Rue des Montagnes appellée Bergstrasse entre les Rivieres du Rhin, de Main, & de Neckar;

Karte zum Projekt Johann Jacob Hills zur Melioration des Gebietes zwischen Neckar, Rhein, Main und Odenwald durch Regulierung des Gewässersystems bei gleichzeitiger Schaffung schiffbarer Verbindungen, Transkription hier



Vergleiche auch diese Version der ULB ohne Einzeichnungen sowie diese ähnlliche Karte von 1766

 

 

 

 

Karte des "Mühlbachs" 1756 (#)

HStAD P 1 No 1423: Grundriss von der Kurße Wieß undig der Mühle die Mühlbach hinunter bis nächst an die Frankfurter Straße mit Namen der Grundstückseigentümer, 1756, evtl. der Rutschbach bei Bayerseich



Text:

oberer Teil:
  • Der Mühlgarden
  • Die Mühlwieß
  • Mühlbach
  • der alte Bach
  • Johann Jacob Kraft 613 1/2 rt hiervon liegen 304 rt über der Bach
  • Johann Nickel Finck 36 3/4 rt
  • Johan Wilhelm Graff 36 2/3
  • Hanß Conrad Herth 36 2/3 rt
  • Johan Nickel Anthes 40 rt
  • Benedicks Schroden Wittib 70 rt
  • Johann Adam Nickel 120 rt
  • Philipp Christ 40 rt
  • Johannes Haaß 40 rt
  • Anthon Diehl 40 rt,
  • Spettaht (?) 305 rt worvon 30 rt auf der anterseit der Bach liegen
  • rechts: "Fürstliche Waldung"

unterer Teil:

  • Balthaßar Avemaria 56 rt (Ruthen)
  • Jacob Müller 480 rt
  • Sovia (?) Elisabeth Kuchin 56 rt
  • Schuldheiß Johannes Warckman (Werckmann) 40 rt
  • Philipp Christ 38 rt 67 Schu

rechts: "Herrschaftliche Waldung"

 

Strasse von Franckfurt auf Tarmstadt

Grundriß von der Kurße Wieß undig der Mühle die Mühlbach hinunter biß nächst an die Frankfurter Straße, geschehen im Monath Juny 1756 Fürstlicher Landmeßer Georg Müller

(Danke an Gabriele Klein)

 

 

Südhessen 1787 (#)

HStAD P 1 No 845: Karte der Geleitstraße von Mörfelden und Königstädten nach Frankfurt, 1787, Planung der neuen Straßenführung



 

 

 

Umgebung von Darmstadt 1789/1801 (#)

HStAD P 1 in No E 8 B Nr. 108/3 : Östliche Hälfte von Blatt 1 der Haas'schen Karte mit Einzeichnung der Dispositionen des Herbstmanövers 1801 und Ortslagen von Arheilgen, Darmstadt, Eberstadt, Nieder-Ramstadt, Waschenbach, Nieder-Modau, Ober-Ramstadt, Traisa und Roßdorf



 

 

 

 

 

 

Langen / Landstraße von der Bayerseich-Brücke bis an die Sprendlinger Grenze, um 1790 (#)

HStAD P 1 No 1268 : Plan von der Landstras von der Bayerseich Bruck durch Langen bis an die Springlinger Graenz, wie solche Koente Chaussirt werden. ...





 

Zusammengesetzt:



 

 

Trassenführung der geplanten Chaussée von Bayerseich nach Langen, 1799 (#)

HStAD, P 1 No 1267: Karte der Trassenführung der geplanten Chaussée von Bayerseich nach Langen in der Gemarkung Egelsbach / Vermessungsplan derjenigen Gutsstücker, so von der Bayerischeich an nach Langen zu durch den Zug der Chaussée im Egelsbacher Feld durchschnitten werden



 

 

 

Südhessen / Der Landgraben 1801 (#)

HStAD P 1 189: Karte des Landgrabens von Trebur bis Zwingenberg mit Hähnlein, Stockstadt, Crumstadt, Goddelau, Erfelden, Wolfskehlen, Leeheim, Dornheim, Berkach und Wallerstädten sowie Hartenau, Hof Wasserbiblos, Bensheimerhof, Hof Hayna, Riedhäuserhof und Dornberg Juli 1801 / Nachträge 1812





 

 

Darmstadt und Umgebung 1808 (#)

HStAD P 1 1343: Situations Carte von Darmstadt und der umliegenden Gegend, 1808



 

 

 

 

Mühlteiche bei Langen 1809 (#)

HStAD P 1 No 803: Grundrisse der drey Mühlteiche bey Langen



 

 

 

Darmstadt und Umgebung 1819 (#)

HStAD P 1 No 1926: Situations Carte von Darmstadt und der umliegenden Gegend / Karte von Darmstadt und Umgebung bis Hambach im Odenwald, Groß-Rohrheim, Worfelden und Gundernhausen (um 1819)



siehe auch Darmstadt und Umgebung 1808

 

 

 

Pfungstadt und Eschollbrücken 1827 (#)

HStAD P 1 1605: Manöverkarte des Rieds nördlich von Pfungstadt und Eschollbrücken 1827



 

 

Darmstadt, Mörfelden, Messel ab 1846 (#)

HStAD P 1 No 1974/1-3: Karte von Darmstadt, Mörfelden und Messel und Umgebung, 3 Karten

Datierung ungewiss, bei HStad nur "19.Jh", vermutlich ab 1846 (Main-Neckar-Bahn) oder 1858 (Rhein-Main-Bahn)

Karte 1) Sektion Darmstadt



Karte 2) Sektion Mörfelden ( siehe auch )



Karte 3) Sektion Messel



 

 

 

Kreis Gross Gerau 1850 (#)

HStAD P 1 No 2107: Plan zur Entwässerung der Landwiesen zwischen Ginsheim und Leeheim sowie zwischen Groß-Gerau und Hohenaue im Kreis Groß-Gerau (Datierung zweifelhaft)



 

 

Südhessen nach 1860 (#)

HStAD P 1 No 1283: Karte der Provinzen Starkenburg und Rheinhessen des Großherzogtums Hessen (mit Farbmarkierung des Zuständigkeitsbereichs der Straßenbauämter Darmstadt, Erbach und Alzey ). Die Datierung "um 1860" ist recht früh gewählt, es ist schon die Odenwaldbahn (ab 1868) mit dem Stück von Babenhausen nach Hanau zu erkennen (ab 1882).



 

 

 

Südhessen 1866 (#)

HStAD P 1 1837/1-3: "Dislocation der Grossh. Armeedivision", 3 Versionen einer Karte mit unterschiedl. Einzeichnungen und Anmerkungen. Geplante Dislokation der Grossh. Armeedivision vom 16-18. Juni 1866 in Starkenburg

Kontext: "Deutscher Krieg von 1866"







 

 

Umgegend von Darmstadt, ab 1872 oder später (#)

HStAD P 1 1564/1-3: Karte der Umgegend von Darmstadt / in das trigonometrische Netz der allgemeinen Landesvermessung von dem Grossherz. Hessischen Generalquartiermeisterstabe aufgenommen / drei Blätter vorhanden: 1. Section Darmstadt, 2. Section Mörfelden, 3. (Section Roßdorf)

Darmstadt

Datierungshinweise: Es sind zu erkennen: Dampfstraßenbahn (1886), Schießplatz / Barackenlager Griesheim (ab 1874), "Knell" (ab 1872)



 

Mörfelden



 

Roßdorf (verm. vor 1870, da noch keine Odenwaldbahn vorhanden)



 

 

 

 

 

Mitteldick 1890 (#)

HStAD P 3 No 742: Übersichtskarte über die Waldungen des Großherzoglichen Hauses in der Oberförsterei Mitteldick



 

 

 

 

Südhessen 1901 (#)

HStAD P 1 No 1537: Karte für das Korpsmanöver des XVIII Armeekorps 1901



 

 

 

Langen / Neustadt 1904 (#)

HStAD P 1 No 1753: Lageplan zur Anlage der Neustadt zu Langen 1904 inkl. Höhenprofil



 

 

Entfernungskarte des Kreises Darmstadt, 1905 (#)

HStAD P 1 No 1042 : Entfernungskarte des Kreises Darmstadt, Stand am 1 Januar 1905, Maßstab 1:50000



 

 

 

Entfernungskarte des Kreises Offenbach, 1905 (#)

HStAD P 1 1165 : Entfernungskarte des Kreises Offenbach, Stand am 1 Januar 1905, Maßstab 1:50000



 

 

Entfernungskarte des Kreises Groß-Gerau, 1907 (#)

HStAD P 1 1056: Entfernungskarte des Kreises Groß-Gerau, Stand am 1 Januar 1907



 

 

 

Südhessen 1912 (#)

HStAD P 1 No 1834: Karte der Herbstübungen des XVIII. Armeekorps in den Provinzen Rheinhessen und Starkenburg



 

 

 

Südhessen / Darmstadt um 1912 (#)

HStAD Bestand P 11 Nr. 8945/1-2: Karte und Plan der bestehenden Reichseisenbahn-Linie, einer bestehenden Privat-Auto-Linie und der von der Hessischen Eisenbahn A.G. geplanten Auto-Linie (Einzeichnung: um 1930)

Der Grundplan ist vermutlich von um 1912 (neuer Bahnhof Darmstadt), "Großherzogtum" durchgestrichen. Sonderbarerweise wird jedoch als Bahnlinie eine Strecke ausgehend vom alten Bahnhof skizziert.





 

 

Südhessen 1936/1937 (#)

HStAD P 23 Nr. 228: Topographische Karte der Umgebung von Worms mit Hessischem Ried, Bergstraße und vorderem Odenwald. "Herausgegeben von der Preussischen Landesaufnahme 1888. Berichtigt 1930, einzelne Nachträge 1936"